Über uns

Wer mir in den letzten Jahren begegnete, kennt mich entweder im gestreiften Telnjaschka, mit russischer Pelzmütze oder sogar in meinen geliebten kasachstanischen Boxershorts.

Warum?
Im Jahr 1995 gings los mit der Arbeit auf dem Orientexpress mit der wilden russischen Crew. Ich lernte russisch sprechen, trinken, singen und heiraten. Später gings auf Märkte, kreierte eine Website und verkaufte überhaupt alles mögliche aus Russland unter meinem Label „GALOSHI“. Als Höhepunkt wurde mir eine halbrussische Tochter geboren: Polina.
Seit dem Umzug nach Dübendorf, denk ich wieder berndeutsch. Geblieben sind die Faszination für kyrillische Buchstaben, den russischen Humor, Aeroflot, russische Heldengeschichten und meine einzig ewig Heldin: Rena. Sie gebar mir 2 Kinder: Nael und Enrika,  Das Märchen geht weiter. Wenn Du weiter so toll bei mir einkaufst, reichts bald für ein Haus am Schwarzen Meer; in Tuapse oder so:)

Vielen herzlichen Dank!

Galoshi